Lerncoaching

Beim Lerncoaching geht es – kurz gesagt - darum, das eigene Lernen zu optimieren. 

Es werden keine fachspezifischen Inhalte vermittelt (das wäre Nachhilfe), sondern Lerntechniken, Organisationstechniken und Techniken zur Selbstregulation. Es wird also quasi erlernt, was in Schulen fälschlicherweise als Fertigkeit gegeben vorausgesetzt wird: wie man überhaupt richtig lernt. 

Wie teile ich mir Lernstoff ein? Wie lerne ich so, dass ich mir die Inhalte langfristig merken kann? Wie sieht ein guter Arbeitsplatz aus? Wie setze ich mir sinnvolle Ziele und wie erreiche ich sie? Wie bekämpfe ich die Nervosität kurz vor der Klassenarbeit? All das sind mögliche Fragen, mit denen man sich im Lerncoaching beschäftigt. Denn nur, wer weiß, wie er lernt, kann sinnvoll und erfolgreich lernen. 

 Alle Rechte vorbehalten.